Herzlich Willkommen in St. Elisabeth!

Wir begrüßen Sie auf den Seiten der katholischen Kirchengemeinde St. Elisabeth Esslingen- Pliensauvorstadt!

Wir laden Sie ein, unsere Kirche und unser schönes Gelände mit einem wunderbaren Blick auf die Stadt Esslingen und unseren Stadtteil Pliensauvorstadt zu besuchen.

Sie werden in den folgenden Seiten sehen, dass unsere Gemeinde vielfältige Angebote entwickelt hat und hier ganz unterschiedliche Menschen ihre Begabungen einbringen.

Wir sind eine Gemeinde, die auf wenig Traditionen zurückgreifen kann. Wir haben uns deshalb entschieden in einem herausfordernden, zugleich aber spannenden und bunten sozialen Umfeld, innovative Wege zu gehen. Schauen Sie rein!

 

www.katholische-kirche-Pliensauvorstadt.de

Aktuelles

25.07.2021: Endlich wieder - Gottesdienst im Grünen

Bild: Christine Limmer In: Pfarrbriefservice.de
Bild: Christine Limmer In: Pfarrbriefservice.de

Am Sonntag, 25. Juli um 10 Uhr im "Park" der Pliensauvorstadt - der Schubartanlage.

 

Endlich wieder - Gottesdienst im Grünen.

 

Ein ökumenisches Angebot für alle, die sich freuen wieder gemeinsam draußen Gottesdienst zu feiern. 

 

Mit dabei ist der Posaunenchor und der Kindergarten Parkstraße.

 

Unter dem Motto "Gott gab uns Atem"  leiten Pfarrer Christoph Bäuerle und Pastoralreferent Raphael Maier diesen besonderen Gottesdienst.

 

Eveline Brenner lädt ein dabei auch wieder einen eigenen ökumenischen Kindergottesdienst zu feiern.

 

An diesem Sonntag verabschieden wir dankbar für jahrzehntelanges Engagement für Kirche und Gemeinde Veronika und Rainer Leipe, die nun aus Esslingen wegziehen.

 

Soweit wir das unter den aktuellen Bedingungen hinbekommen, laden wir im Anschluss noch zu einem kleinen Empfang. 

 

Wenn das Wetter nicht "mitmachen" sollte, treffen wir uns zum Gottesdienst in der Südkirche.

 

Wir sammeln bei diesem Gottesdienst Spenden für die Opfer der aktuellen Überschwemmungen.

 

Andreas Hable

16.07.2021: Hochwasser - CaritaS INTERNATIONAL RUFT ZU SPENDEN AUF

Foto: Michael Baudisch pfarrbriefservice.de
Foto: Michael Baudisch pfarrbriefservice.de

Für die Opfer der Überschwemmungen ruft Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbands, zu Spenden auf.

Als Kirchengemeinderat schließen wir uns dem diesem Aufruf an.

Zunächst wird in der Kollekte unserer Erstkommunion am Sonntag, 18. Juli auf Initiative der Familien konkret dafür gesammelt. 

In Absprache mit den regionalen und lokalen Caritasverbänden ist ein bundesweit gültiges, zentrales Spendenkonto eingerichtet worden mit dem Stichwort „Fluthilfe Deutschland CY00897“. Alle eingehenden Spenden werden direkt an die lokalen Caritas-Einrichtungen und Ortsverbände, in den am schwersten betroffenen Katastrophengebieten fließen.

Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes: „Uns alle hat das noch immer schwer fassbare Ausmaß der Zerstörung erschüttert. Das Leid kam völlig unerwartet über die Menschen. Viele stehen vor dem Nichts. Es macht uns die große Solidarität und Hilfsbereitschaft aber auch Mut. Und es gibt gerade bei der Caritas viel Erfahrung zum Beispiel aus der Elbe- und Oder-Flut, die jetzt nutzbar gemacht werden kann. Als Deutscher Caritasverband unterstützen wir alle Aktivitäten vor Ort nach Kräften.“

Aus dem Umfeld des Caritas-Netzwerkes laufen stündlich neue Informationen über Hilfsaktionen wie auch eigene Betroffenheit von Caritas-Einrichtungen ein. Es wird noch zumindest bis zum Wochenende dauern, bis es einen Überblick über Schäden, Bedarf und Hilfe geben wird. Zurzeit werden Altenheime geräumt und unter Wasser stehende Sozialstationen notdürftig wieder hergerichtet. Caritas wird dauerhaft vor Ort konkret und zielgenau über Beratungsstellen und Einrichtungen mit psychosozialer und rechtlicher Beratung sowie materieller Hilfe den Menschen zur Seite stehen.

Caritas international ruft zu Spenden auf:

Stichwort „Fluthilfe Deutschland CY00897“
Caritas international, Freiburg

Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02
BIC: BFSWDE33KRL

oder online hier (...) 

 

Andreas Hable

01.07.2021: der Neue Gemeindebrief für Juli bis September ist DA!

Download
Der Gemeindebrief von Juli bis September 2021
Nach der Pause im Juni ist er wieder da!
Themen: Auf gute Nachbarschaft, Gruppenstunden der Pfadis starten wieder, Erstkommunion, Brot.Zeit.Fest. Für Familien
20210701 20210930 Gemeindebrief Juli bis
Adobe Acrobat Dokument 940.1 KB

30.06.2021: 20 Uhr in der Kirche  => Komm - es wird anders!

Bild: Peter Weidemann In: Pfarrbriefservice.de
Bild: Peter Weidemann In: Pfarrbriefservice.de

Unsere katholische Gemeinde verändert sich weiter.

 

Gemeindeleben ist auch immer mit Personen verbunden - den Menschen, die der Kirche ein Gesicht, ihr Gesicht, geben.

Nun verlassen uns drei dieser Gesichter und wir wollen einfach darüber reden wie wir als Gemeinde damit umgehen, wie wir uns da weiter verändern.

 

- Veronika und Rainer Leipe haben sich über Jahrzehnte in vielem "im und um den Gottesdienst" engagiert. Nun ziehen sie weg aus Esslingen.

- Raphael Maier war in den letzten Jahren unser Seelsorger vor Ort. Er übernimmt in der Katholischen Kirche Esslingen andere Aufgaben und seine Stelle bei uns entfällt.

 

Veränderung hat immer beides - Dankbarkeit für das was war und Ausblick auf das was wird, was neu werden kann.

 

Wir laden als Kirchengemeinderat sehr herzlich zu einem Austausch über das was wird, was neu werden kann, ein.

Wir treffen uns dazu in der Kirche

 

am Mittwoch, 30. Juni 2021 

um 20 Uhr

 

Andreas Hable

23.05.2021: Pfingsten - verstehen wir uns?

Der Turm von Babel (Pieter Bruegel d.Ä.), Lizenz: cc0 – gemeinfrei / Quelle: wikimedia.org
Der Turm von Babel (Pieter Bruegel d.Ä.), Lizenz: cc0 – gemeinfrei / Quelle: wikimedia.org

Wir laden herzlich ein zum ökumenischen Gottesdienst an Pfingsten in der Pliensauvorstadt.

 

Der Gottesdienst beginnt am Sonntag, 23. Mai um 09:30 Uhr in der Südkirche.

 

Motto ist "Verstehen wir uns?" -  hat der biblische Text des Turmbaus zu Babel etwas mit unserem aktuellen (Er-)Leben zu tun?

 

Kommen Sie: es wird Pfingsten in der Pliensauvorstadt.

11.05.2021: Gottesdienste in den Katholischen Kirchen finden wieder statt

Nachdem die Corona- Inzidenzzahl im Landkreis Esslingen fünf Tage in Folge unter 200 liegt, können wir wieder Gottesdienste in unseren katholischen Kirchen in Esslingen feiern!

Die Gottesdienste finden ab sofort wieder statt, wie sie in den veröffentlichten Gottesdienstplänen angekündigt sind. Natürlich: Weiterhin unter den bereits bekannten und vertrauen Hygieneregeln.

Herzliche Einladung! 

20.03.2021: Liebe ist keine Sünde   #LOVEISNOSIN

Als die Glaubenskongregation in Rom vor einigen Tagen ihr Nein zur Segnung

homosexueller Paare öffentlich machte, war das für viele Gläubige und Betroffene in

Deutschland ein echter Schlag. Wird so das Thema Segnung damit ad acta gelegt?

Damit wollen sich viele Gläubige nicht abfinden.

 

Die katholischen Jugendverbände (BDKJ) in Baden-Württemberg rufen gezielt zu

Protest gegen das päpstliche Schreiben unter dem Titel #LoveIsNoSin auf.

Dazu sollen verschiedenen Aktionen dienen: Regenbogenfahnen sollen an den

Kirchen aufgehängt oder mit Kreide bunte Regenbögen auf dem Vorplatz entstehen.

Ein Zeichen für Vielfalt und Gottes Blick auf seine Söhne und Töchter.

 

Auch die gewählten Leitungsgremien (Diözesan- und Priesterrat) der Diözese Rottenburg-Stuttgart verweisen darauf, dass die „Verweigerung eines Segens dem kirchlichen Auftrag widerspricht, gelebte Liebe unter allen Menschen zu fördern.“

 

Der Kirchengemeinderat St. Elisabeth und die Gesamtkirchengemeinde Esslingen unterstützen diese Aktion und stellen sich hinter diese Forderung, wohl wissend, dass nicht alle Gläubigen diesen Weg mittragen können und wollen.

 

Durch die Aktionen wollen wir deshalb das Gespräch mit allen Beteiligten und Gremien suchen und anregen. Wir werben dafür, dass auch in festen Grundmauern unserer christlichen Tradition sich Glaube entwickeln darf und Vielfalt entstehen kann.

 

Wenn Kirche wachsen soll, muss sie offen für andere Meinungen sein und sich damit auseinandersetzen.

 

Ein einfaches Nein ist keine Lösung. Liebe kann Grenzen überwinden und so darf die Diskussion über das Thema Segnung gerade wegen des

Neins aus Rom noch nicht zu Ende sein.

 

Pfarrer Stefan Möhler                          Andreas Hable

21.12.2020: gottesdienste als Livestream aus dem Münster St. Paul

 

Viele Esslinger Mitchristen können oder möchten in der derzeitigen Pandemiesituation keinen Gottesdienst besuchen.

  

Deshalb bieten wir hier (...)  an, die Gottesdienste im Münster St. Paul live über das Internet mitzufeiern.

 

Herzliche Einladung!